Miranda: Hogging

Werkzeug zum AushöhlenHeute kam das Paket mit den bestellten Schleif- und Poliermitteln von Stathis an. Deshalb musste ich mich schnell entscheiden, ob ich den Rohling noch einmal mit dem Winkelschleifer bearbeiten will, oder nicht. Ich entschied mich für die weniger arbeitsintensive Variante mit dem Elektrowerkzeug ;-)

Um nicht wie beim ersten Versuch die gesamte Werkstatt einzusauen, habe ich meine Gerätschaften dieses mal draußen vor der Werkstatt aufgebaut. Der Spiegelrohling liegt wieder in der alten Fettpfanne und ist wenige Millimeter von Wasser bedeckt.
HoggingEs kann nicht eindringlich genug darauf hingewiesen werden, dass Glasstaub ähnlich wie Asbeststaub ein Karzinogen ist. Man sollte deshalb beim Schneiden und Schleifen von Glas dringend einen geeigneten Atemschutz verwenden. Ich nehme dafür dann meist eine handelsübliche umluftabhängige Atemschutzmaske. Da mir das Teil, dass ich heute zur Verfügung hatte, zu viel Luft an der Seite zum Gesicht hin durch ließ, benutzte ich zusätzlich nach alter Motorradfahrer-Manier ein Taschentuch darüber.

Bei der von mir gewählten Methode mit einigen wenigen Millimeter Wasser über dem Rohling entsteht glücklicherweise nur sehr wenig Glasstaub. Wenn die Wasserschicht dünn genug ist, dann ich auch der Winkelschleifer nicht gefährdet nass zu werden. Andererseits fließt das Wasser schnell genug zur Schleifstelle nach, damit der entstehende Glasstaub im Wasser gefangen wird.

Manche Spiegelschleifer schleifen ihre Rohlinge so weit elektrisch vor, dass die gewünschte Pfeiltiefe schon fast erreicht ist. So weit wollte ich keinesfalls gehen. Ich schliff also immer einige Minuten, um dann zwischendurch immer wieder die Pfeiltiefe und die Form der Kurve zu überprüfen. Bei etwa 6mm Pfeiltiefe wollte ich spätestens aufhören. Den Bereich ca. 20mm un den Rand ließ ich ganz unbearbeitet. Die Form der Kurve kann man grob prüfen, indem man die Tiefe bei der %0% Zone und bei der 71% Zone misst. Bei der 50% Zone soll die Pfeiltiefe 3/4 der Pfeiltiefe im Zentrum betragen, bei der 71% Zone soll sie 1/2 der Pfeiltiefe im Zentrum betragen.

Pfeiltiefe messenNach etwa 30 Minuten war eine Pfeiltiefe von knapp 5mm erreicht und der Orkan Kyrill schicke einen seiner letzen Ausläufer mit starkem Regen. Obwohl meine Füße auch so schon nass waren, wollte ich im Regen nicht weiter machen und erklärte die Schleifaktion an dieser Stelle für beendet.

Es gibt unterschiedliche Methoden die Pfeiltiefe zu messen. Ich lege einfach ein Lineal (hier z.B. eine gerade Wasserwaage) über den Spiegel und testete, ob ich Bohrer mit einem bestimmten Durchmesser darunter schieben kann. Wenn man die Pfeiltiefe genauer benötigt kann man zusätzlich Fühlerlehren verwenden. Auf dem Bild sieht man zum Beispiel, dass der 4mm Bohrer schon leicht unter den Rohling geschoben werden kann, während der 5mm Bohrer noch gerade eben scheitert.


1 comment to Miranda: Hogging

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>