Meine neue Drehmaschine

Der Gedanke mir eine eigene Drehmaschine zuzulegen ist nicht ganz neu. Allerdings waren mir die angebotenen Maschinen immer entweder zu teuer oder zu klein oder zu ausgeschlagen. Zufällig bot sich nun am vergangenen Wochenenden die Möglichkeit eine recht alte gebrauchte Maschine mit sehr viel Zubehör günstig zu erstehen und ich griff kurzentschlossen zu.

Wie gesagt, die Maschine ist relativ alt, aber sie scheint gut “in Schuss” zu sein. Die Wackelizität in den wichtigen Lagern tendiert (soweit ich das einschätzen kann) gegen Null und der Preis unterschreitet mit Sicherheit bei Weitem die Kosten, die für Dreharbeiten an Montierung und Okularauszug meines neuen Teleskops entstanden wären.

Drehmaschine

Eigentlich wurde mir die Maschine als “Selbstbau” angeboten, aber ich bin mir recht sicher, dass ein sehr großer Teil der Hauptkomponenten aus einer industriell gefertigten Drehmaschine stammt. Leider ließ sich bisher nicht ermitteln, um welches Fabrikat es sich dabei handelt. Sollte also jemand wissen, worum es sich dabei handeln könnte, bitte ich darum, mich nicht dumm sterben zu lassen.


2 comments to Meine neue Drehmaschine

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>