Miranda: die optische Konfiguration

Weiter unten fragt ein anonymer Leser als Kommentar auf diese Nachricht, ob ich etwas zur optische Konfiguration des geplanten Teleskops schreiben kann. Recht hat er! Ohne diese Information ist das Eine oder Andere hier sicherlich nicht gleich nachvollziehbar. Also, Miranda soll ein Ritchey-Chrétien Cassegrain mit einer Öffnung von 300mm und einer Brennweite von 2400mm . . . → Read More: Miranda: die optische Konfiguration

Miranda: Materialien und Werkzeuge (3)

Die Planung sieht vor, dass der Grobschliff nacheinander mit den Schleifmitteln Siliziumkarbid (Carbo) der Körnungen K60, K80, K180 und K320 erfolgen soll. Anschließend folgt der Feinschliff mit Aluminiumoxyd (AlOx) der Korngrößen 15my, 9my und 5my. Die Gefahr sich einen Kratzer einzuhandeln steigt erheblich mit kleiner werdenden Korngrößen des Schleifmittels. Ob ich mich auch noch . . . → Read More: Miranda: Materialien und Werkzeuge (3)

Miranda: Materialien und Werkzeuge (2)

Die wichtigsten Materialen sind bei einem Teleskopprojekt natürlich die Materialien für die Optik. Im Falle meines geplanten Ritchey-Chretien-Teleskops also die Spiegelträher von Haupt- und Sekundärspiegel. Ich habe mich bei diesem Projekt für Borosilikatglas von der Firma Schott (Borofloat) entschieden. Es besitzt einen relativ kleinen Wärmeausdehnungskoeffizienten, ist sehr spannungsarm und lässt sich relativ gut schleifen . . . → Read More: Miranda: Materialien und Werkzeuge (2)

Miranda: Materialien und Werkzeuge (1)

Solange sich die bestellten Materialen noch auf dem Weg befinden, kann ich kurz auf die verschiedenen Materialien und Werkzeuge eingehen, die ich bei der Herstellung der optischen Komponenten verwenden möchte.

Als Schleifwerkzeug habe ich mich für ein sogenanntes Fullsize-Tool aus Granit entschieden. Wie der Name schon sagt ist es etwa genauso groß wie der . . . → Read More: Miranda: Materialien und Werkzeuge (1)

Miranda: Materialbestellung

In der letzten Woche habe ich einmal kurz zusammen gestellt, was ich alles benötige, um die optischen Komponenten für das neue Teleskop herzustellen. Die Bestandsaufnahme ergab, dass die folgenden Materialien schon vorhanden sind:

1 Rohling, Borosilikatglas, 300mm x 25mm, Hauptspiegel 1 Schleifwerkzeug, Granit, 300mm 1 Polierwerkzeug, Granit, 300mm 1000g Schleifmittel Siliziumkarbid K180 300g Schleifmittel . . . → Read More: Miranda: Materialbestellung

Miranda

Jetzt geht es endlich los! Nachdem ich zwei Jahre lang an meinem nächsten Teleskopprojekt (namens Miranda) herumgeplant habe geht es jetzt endlich los. Es soll ein 12″ Ritchey Chrétien Cassegrain Teleskop auf einer selbstgebauten fototauglichen äquatorialen Gabelmontierung entstehen. Das Öffnungsverhältnis des Hauptspiegels soll f/2,5 betragen, das des Gesamtsystems f/8. Eine vorläufige Dokumentation der Planungsphase . . . → Read More: Miranda

Eine Frage der passenden Schraube

Vorerst möchte ich mein neues Vixen 80L auf der vorhandenen EQ2 Montierung betreiben. Mir ist schon klar, dass diese Montierung eigentlich für ein derartig langes Teleskop viel zu schwach ist, aber ich will den Zukauf einer größeren Montierung auch nicht überstürzen. Naiv wie ich nun einmal bin hatte ich angenommen, dass Vixen das gleiche . . . → Read More: Eine Frage der passenden Schraube

Reparatur am Okularauszug meines neuen Vixen 80L

Vor ein paar Tagen bekam mein astronomischer Gerätepark Zuwachs durch ein gebrauchtes Vixen 80L. Schon seit langer Zeit hatte ich mich ganz speziell für das 80L interessiert, weil es nach meiner Meinung mit seinem kleinen Öffnungsverhältnis nahezu optimal für die Planetenbeobachtung geeignet ist. Leider wurde die Produktion des 80L von der Firma Vixen schon . . . → Read More: Reparatur am Okularauszug meines neuen Vixen 80L