MYOG: Eine Rahmentasche fürs Fahrrad

Ich bin gerne auf ungewöhnliche Situationen eingerichtet. Neben meinem normalen Mini-EDC (Every Day Carry) brauche ich für kleinere Fahrradtouren ein paar zusätzliche Dinge wie zum Beispiel eine Regenjacke, Fahrad-Handschuhe usw. Bisher habe ich so etwas in meinem Korb herum gefahren. Da ich inzwischen aber eine eigene Nähmaschine besitze lag es auf der Hand, mir endlich mal eine vernünftige Tasche für diese Dinge anzufertigen. Und wo ist am Fahrrad Platz für eine zusätzliche Tasche? Natürlich mitten im Rahmen:

Natürlich ist die Idee nicht neu. Am Ende dieses Artikels habe ich einige Links zu anderen selbst genähten Rahmentaschen angefügt. Die haben mir bei meinem Projekt sehr geholfen!

Schablone

Schablone für meine Rahmentasche

Zunächst einmal muss geklärt werden, welche Form und Größe die Rahmentasche haben soll. Ich habe mir dafür eine Schablone angefertigt, die genau in den Rahmen meines Fahrrads passt. Um nicht mit der Kurbel und den vorderen Zahnrädern in Konflikt zu geraten habe ich unten ein wenig Platz gelassen.

Es ist sicher sinnvoll gleich auf der Schablone zu markieren, an welchen Stellen später die Halteschlaufen angebracht werden sollen. Allerdings ist es bei meiner Tasche im Laufe der Produktion noch zu ein paar Änderungen gekommen.

Als nächstes müssen die Materialien zusammen gesucht werden. Man benötigt den Stoff, einen (möglichst wasserdichten) Reißverschluss, Klettband und zwei kleine Stücke Gurtband. Natürlich braucht man auch noch eine vernünftige Schere, Kreide und eine Nähmaschine.

Ich habe einen Stoff namens “Breaker” von der Firma aktivstoffe.de verwendet. Dabei handelt es sich um ein wasserdichtes Polyestergewebe mit PVC-Beschichtung. Es scheint recht strapazierfähig zu sein und vor allem ist es nicht besonders teuer. (Ich bin immerhin Nähanfänger, da kann es schon mal zu Totalausfällen kommen)

Ausschneiden der Teile

Der Zuschnitt der Teile gestaltet sich recht einfach, Man muss nur darauf achten, dass die Teile größer ausgeschnitten werden, weil man eine Saumzugabe benötigt. Wie auf dem Foto zu erkennen ist habe ich die tatsächliche Größe der Teile mit Kreide markiert.

Man benötigt zwei Seitenteile, und ein umlaufendes Teil für die schmale Stirnseite. Eine Seite wird geteilt, um später den Reißverschluss einnähen zu können.Die kleinen Stoffstreifen am oberen Bildrand habe ich gar nicht verwendet. Sie waren gedacht, um aus optischen Gründen das Klettband abzudecken. Ich fand dann aber, dass die Tasche auch so ganz gut aussieht. Die kleinen Teile die am Reißberschluss liegen dienen als Abschluss beim Einnähen desselben.

Reißverschluss

Reißverschluss

Als nächstes wird der Reißverschluss eingenäht. Das ist mit Worten etwas schwierig zu erklären. Deshalb verweise ich auf das Video, dass ich unten verlinkt habe (ca. ab Minute 3:04). Das fertige Seitenteil soll etwa so aussehen wie auf dem Foto und es muss die gleiche Größe haben wie das andere Seitenteil.

Zuletzt werden die beiden Seitenteile mit dem schmalen umlaufenden Streifen verbunden. Dabei muss natürlich darauf geachtet werden, dass die Seiten, die später außen liegen sollen beim Zusammennähen noch innen liegen. Das Ganze ist etwas kompliziert, weil jetzt auch die Klettband-Laschen mit eingenäht werden müssen. Am Besten man markiert genau deren Position und schreibt auch gleich dabei, ob der Filz- oder der Hakenteil dort hin gehört. (Ich musste übrigens an dieser Stelle zwei mal den Nahttrenner bemühen). An dieser Stelle nerft es sehr, dass die Klettbandlaschen jetzt noch alle nach innen zeigen – sie backen ständig wild zusammen.

Nachdem die Tasche ganz zusammen genäht ist, wird sie durch die Reißverschlussöffnung umgekrempelt und kann sofort getestet werden.

Rahmentasche

Weblinks:


3 comments to MYOG: Eine Rahmentasche fürs Fahrrad

  • Cem A.

    Wow, die sieht ja aus wie aus dem Laden. Wenn ich die sehen würde, würde ich denken du hast sie gekauft. :D Top!

    Beste Grüße.

  • Jens

    Hi, ich finde die Tasche ist echt Super geworden man erkennt gar nicht das sie selbst gemacht ist sondern aus dem laden ist.
    Würde mir auch gern so eine machen aber hab in meinem Leben noch nie genäht :D
    vielleicht helfen mir ja die Links weiter, wäre echt geil, da so eine Tasche am Bike echt hilfreich ist.

    Liebe Grüße

  • Fritz

    Echt gut geworden diese Tasche, werde mit deinen Links mal versuchen selbst so was in der Art zu konstruieren, wäre schon praktisch so ne Tasche :)

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>