Netzsack

Nein, Netzsack ist nicht das Schimpfwort für Leute, die zu viel im Internet surfen ;-)

Netzsack

Netzsack aus einem Raschelsack

Auf mehrtägigen Trekking-Touren kommt es nicht selten vor, dass man Schmutzwäsche wie zum Beispiel nasse Socken außerhalb des Rucksacks trocknen möchte. Dafür ist ein Netzsack (Meshsack) sehr hilfreich. Wenn man gerade keine Socken trocknen muss, dann sorgt der Netzsack eben im Rucksack für Ordnung.

Solche Netzsäcke kann man käuflich erwerben. Gelegentlich bekommt man sie auch als Zubehör zu anderen Ausrüstungsgegenständen (z.B. als Aufbewahrungssack eines Rucksacks) mitgeliefert.

Oder man schneidert sich so einen Netzsack selbst. Ich habe jetzt mal einen 5 kg Kartoffelsack (Raschelsack) umgeschneidert. Das Ergebnis spricht für sich. Der neue Netzsack scheint ziemlich gut für solche Aufgaben geeignet zu sein. Er ist sehr stabil und im Gegensatz zum Aufbewahrungssack meines Rucksacks (110 Gramm) wiegt der Kartoffelsack inklusive Kordel gerade einmal 12 Gramm.

Kordel

Paracord als Kordel

Die Herstellung ist einfach. Man besorgt sich fünf Kilo Kartoffeln in einem Raschelsack. Die Kartoffeln verspeist man umgehend. Der Sack wird gegebenenfalls gewaschen. Das obere Ende wird sauber abgeschnitten und dann wird der Rand so umgesäumt, dass man eine Kordel durch den Saum ziehen kann. Als Kordel habe ich den Mantel eines Stücks Paracord verwendet.

Ich hatte die Naht sicherheitshalber doppelt mit einen Zickzack-Stich über zwei aufeinander gelegte waagerechte Stege des Netzgewebes gezogen. Für ein paar nasse Socken hätte wohl auch eine einzelne Naht ausgereicht ;-)

Werbung:


2 comments to Netzsack

  • Als ich noch gearbeitet habe, habe ich die Kartoffelsäcke immer mitgenommen zur Schule. Sie haben als Ballnetze und zur Aufbewahrung kleiner Sportgeräte beste Dienste geleistet. Die üblichen Ballnetze waren meist schon nach kürzester Zeit kaputt.
    Liebe Grüße Helga

  • Wiesbaden Schlüsseldienst

    Das ist echt eine sehr gute Idee, dankeschön.

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>