Miranda: Grobschliff des Sekundärspiegels

Eigentlich hatte ich mir für den heutigen Abend vorgenommen, einen sogenannten Opferstock – also einen Poliertisch – zu bauen, um den man beim Polieren herum gehen kann. Als ich jedoch in die Werkstatt kam, lächelte mich mein alter Schleifplatz so herausfordernd an, dass ich nicht widerstehen konnte und stattdessen kurzerhand begann den Sekundärspiegel für das Projekt Miranda zu schleifen.

Strahlengang CassegrainWie schon berichtet, soll Miranda ein Cassegrain-Teleskop werden. Diese Kategorie von Teleskopen verwendet einen konvexen (also einen nach außen gewölbten) Sekundärspiegel. Auf dieser Skizze des Strahlengangs eines Cassegrain Teleskops befindet sich der Sekundärspiegel auf der linken Seite.

Sowohl der Rohling als auch das Schleifwerkzeug für den Sekundärspiegel bestehen aus Borosilikat-Glas. Die Scheiben haben jeweils einen Durchmesser von 115mm und eine Dicke von 15mm. Eigentlich bin ich im Gegensatz zu einigen anderen Spiegelschleifern ein großer Freund von Granit-Schleifwerkzeugen. Im Falle dieses konvexen Sekundärspiegels möchte ich mir aber die Möglichkeit offen halten, das Schleifwerkzeug später als Referenz zum Prüfen des Spiegels zu verwenden.

Nachdem ich entschieden hatte, welcher der fast identischen Rohlinge zum Schleifwerkzeug degradiert werden soll und welche Flächen jeweils geschliffen werden sollen, schliff ich zunächst wieder mit dem Wetzstein eine Fase in den Rand der Scheiben. Leider war mir beim Grobschliff des Hauptspiegels das Karbo 60 und Karbo 80 ausgegangen, deshalb begann ich den Grobschliff mit Karbo 180. Nach etwa 90 Minuten erreichte der geschliffene Bereich beim konkaven Schleifwerkzeug rundum gleichmäßig den Rand. Beim konvexen Spiegel blieb noch ein kleiner zentraler Bereich mit einem Durchmesser von etwa 35 Millimeter unbearbeitet.

Sekundärspiegel

Der Sekundärspiegel soll ein Kurvenradius von 695,4mm erhalten. Bei einem Durchmesser des Spiegels von 115mm ergibt sich daraus eine Pfeilhöhe von knapp 2,4mm. Daran fehlt im Moment leider noch fast ein Millimeter.


2 comments to Miranda: Grobschliff des Sekundärspiegels

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>