Miranda: Feinschliff mit Microgrit WCA 15my

Der Blog scheint nach seinem Transfer von Blogspot auf die neue Domain nun wieder einigermaßen zu funktionieren. Wird auch Zeit, denn ich hatte mir ja vorgenommen mit dem Beginn der neuen Bundesliga-Saison das Projekt Miranda fortzusetzen.

Bevor es los gehen konnte, musste ich gestern Nachmittag aber erst mal das ganze Gerümpel wegräumen, dass sich in den letzen Monaten auf dem Schleiftisch angesammelt hatte und den Schleifplatz inklusive des Werkzeugs ausgiebig reinigen.

Erstmal die Werkstatt aufräumen…

Im Februar hatte ich den Grobschliff mit Karbo 320 beendet und dann im März angefangen das zentrale Loch in den Spiegel zu bohren. Deshalb begann ich nach dem Aufräumen den Feinschliff vorsichtig mit Alox 15 my. Schleifmittel AluminiumoxidGenauer gesagt handelt es sich bei dem Schleifmittel um Aluminiumoxyd (Microgrit WCA) mit einer durchschnittlichen Korngröße von 15 Mikrometer. Im Gegensatz zum Siliziumcarbid (Carbo), dass ich beim Grobschliff einfach mit einem Teelöffel auf den befeuchteten Spiegel gebe und anschließend mit der Sprühflasche befeuchte, trage ich das feine Aluminiumoxyd mit einem Pinsel auf. Dazu gebe ich einen Teelöffel des Schleifmittels in ein kleines Glas mit etwas Wasser (geschätzt 25 ml). Es entsteht eine dünne milchige Suspension aus Schleifmittel und Wasser, die jedesmal vor dem Auftragen einer neuen Charge kurz aufgerührt werden muss. Für jede Körnung muss ein neuer Pinsel verwendet werden, weil es letztlich unmöglich ist, jedes einzelne der sehr kleinen Schleifmittel-Körner aus dem gebrauchten Pinsel herauszuwaschen. Sicherheitshalber noch der Hinweis, dass man Qualitätspinsel verwenden sollte und dass man vor Gebrauch jedes neuen Pinsels zunächst lose Haare entfernen muss. Wird der Pinsel länger als ein paar Tage verwendet, dann müssen alle Metallteile rostfrei sein, denn Eisenoxyd (Rost) ist ein ausgesprochen effektives Schleifmittel!

Charged ToolZur Einstimmung habe ich den Spiegel nun gestern während der Sportschau eine Stunde lang mit Alox 15 my bearbeitet. Eigentlich ging es mir hauptsächlich darum herauszufinden, ob das Bohren irgendwelche Fehler in der Form der Oberfläche hervorgerufen hat. Das scheint aber nicht der Fall gewesen zu sein. Der Spiegel lässt sich leicht und ohne Ruckeln und Festsaugen über die Oberfläche des Tools bewegen, was darauf schließen lässt, dass beide Oberflächen sphärisch sind und sehr genau ineinander passen. Erstaunlicherweise bin ich mit dem 15 my Schleifmittel offenbar schon fertig. Ich konnte auf den ersten Blick keine Pits von der vorherigen Körnung mehr finden. Heute Abend werde ich den Spiegel aber sicherheitshalber noch mal genau unter die (wörtliche) Lupe nehmen und auch noch einmal die Brennweite genau bestimmen.


1 comment to Miranda: Feinschliff mit Microgrit WCA 15my

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>